Financial Freedom Fridays

financial-freedom
Nehmen wir an, es wäre August. Das Woodstock Fruit Festival steht an. Was tut man? Man kauft sich ein Ticket nach New York und fliegt wie selbstverständlich los.

Der beste Freund ruft an – 400 Kilometer weit entfernt – er braucht jemanden zu reden. Man überlegt nicht lang. Noch während man am Telefon hängt, schmeißt man eilig ein paar Sachen zusammen und ist halb auf seinem Weg zum Bahnhof.

Oder Szenario drei: Freitagmorgen, die Sonne scheint aus vollen Kübeln, die Welt steht einem offen. Preisfrage – was fängt man damit an? Ganz einfach, man lässt sich treiben und nutzt jede Möglichkeit, die sich einem bietet, statt die nächsten acht Stunden in einem muffigen Großraumbüro zu verbringen.

Finanzielle Unabhängigkeit


Wäre es nicht schön, seine Tage genau so verbringen zu können? Komplett intuitiv und spontan zu leben? Das tun, was einem in den Sinn kommt und sich dabei weder durch den finzanziellen Rahmen seines Kontos, noch durch die vorgeschriebenen Arbeitsstunden einschränken zu lassen?

Genau das definiert für mich finanzielle Unabhängigkeit. Es geht nicht darum, Millionär zu sein und seinen Alltag in Spas, auf Golfplätzen, Cocktailpartys und Yachtausflügen mit Robert Geiss zu verbringen. Es geht nicht um Statussymbole mit denen man protzen kann und auch nicht darum, Fuß in der High Society zu fassen, sondern einfach darum, jederzeit die Freiheit zu haben, das zu tun, was einem das Herz sagt. Sich Stück für Stück aus den Zwängen äußerer Vorgaben und Pflichten zu befreien und, statt dafür bezahlt zu werden, die Träume anderer zu verwirklichen, seine Talente und Stärken zu nutzen, um etwas zu kreieren, dass einen wirklich mit Leidenschaft erfüllt.

Geld – das Tabuthema

Kaum ein Begriff ist so stark mit dem Thema Unabhängigkeit und Freitheit verbunden, wie Geld. Und dennoch ist es, abgesehen von professionellen Zweigen, noch immer ein Tabu, darüber zu sprechen. Kein Wunder, denn Geld wird auch noch mit vielen anderen Dingen assoziiert. Mit Neid und Missgunst, Macht, Intrigen und Gier.

Ich möchte hier auf meiner Seite einen Raum schaffen, in dem Geld in ein ganz neues Licht gerückt wird. Ein Platz, wo wir ungezwungen über finanzielle Themen reden können – und diese mit Liebe und Abenteuerlust betrachten, statt dabei an Aktien, schmierigen Managern und Industrieriesen zu denken.

Financial Freeddom Friday

Vor einiger Zeit habe ich für mich persönlich den Financial Freedom Friday* eingeführt. Jeden Freitag setze ich mich mit einem Kaffee, einen Kombucha oder einem Glas Wein auf meinen Hosenboden und widme mich meinen Finanzen. Je nach Situation wird auch schon mal eine Kerze angezündet und insgesamt eine angenehme Atmosphäre geschaffen.

In der Zeit, die ich mir freischaufeln kann, stelle ich mir finanzielle Ziele auf und überprüfe regelmäßig deren Fortschritte. Ich schaue genau, wohin mein Geld fließt – überprüfe meine Konten und pflege mein Haushaltsbuch. Ich überweise Rechnungen oder plane meinen nächsten Monat, den nächsten Urlaub oder hinterfrage Anschaffungen, die ich spontan als notwendig ansehe. Manchmal lese ich inspirierende Sachen, Erfolgsstorys oder Interviews. Und ich stecke immer wieder ab, was ich mir vom Leben wünsche und welche Wünsche ich vielleicht nur ohne zu Hinterfragen von anderen übernommen habe.

Die lieben Moneten – ‚mal ganz anders betrachtet

Ich habe nicht viel Geld und ich verdiene auch nicht sonderlich viel Geld. Ich möchte aber das beste aus meiner Situation machen und mich unter dem Aspekt, freier leben zu können, finanziell weiterentwickeln. Das bedeutet für mich aber auch, zurückzustecken, meinen eigenen Konsum kritisch zu betrachten und vor allem den Mut aufzubringen mich gegen das zu stellen, was als Norm betrachtet wird.

Vielleicht nicht jeden Freitag, aber in regelmäßigen Abständen möchte ich hier zukünftig über Geldthemen schreiben – ohne Scham und mit ganz viel Herz. Ich freue mich schon auf einen regen Austausch!

* Dieser Tag wurde ursprünglich von Kate Northrup, der Autorin von „Money – A love story“** ins Leben gerufen. Ihr Buch werde ich demnächst hier vorstellen.

** Amazon Partnerlink

One Comment on “Financial Freedom Fridays

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.